Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

Brandenburgische Inline-Speedskater beim 36. Berliner Halbmarathon 2016

 

Am Wochenende des 36. Berliner-Halbmarathons  begann auch die Straßen-Wettkampfsaison  für die Brandenburgischen Inline-Speedskater.  Die Speedkids im Alter bis 13 Jahren  nahmen bereits vor dem eigentlichen Halbmarathon  beim SCC SkatingKids-Cup auf der Berliner Karl-Marx-Allee  teil. Hier wurde für die Rundstrecke leider keine der gesperrten Fahrbahnen genutzt, sondern nur die frei gehaltenen Parkflächen des Mittelstreifens. Der ähnelte aber mit seinem rauen Belag sehr dem des Flughafens Tempelhof , war aber durch zwei sehr enge Spitzkehren wesentlich  schwieriger  und führte bei den „Beginnern“ und  der „ Schüler“ - Wertungsklasse doch zu einigen Stürzen.

 

17 Speed-Kids aus Vereinen des BBRIV e.V.  waren am Start (1 Skater von der RG Oranienburg/Falkense, 7 vom SV Flaeming-Skate und 9 von der LLG Luckenwalde). Podestplätze erkämpften an diesem Tag die beiden LLG-Skater Richard Küter (2. Platz männliche Jugend) und Sarah Bergmann (3. Platz weibliche Jugend).

Da es bei den „Beginnern“ keine offizielle Einlaufwertung gibt, mußte sich  Bastian Lehmann von der  RG für seinen Sieg mit dem Lob der Landestrainerin und seines Vaters zufrieden geben.

Dokumentiert  wurde mit den insgesamt guten Platzierungen der Speed-Kids der LLG und der  RG auch zugleich die Wirksamkeit des vorangegangenen Trainingslagers in Boxberg/Reichwalde. Wurden doch in den noch schulfreien Tagen nach Ostern dort am Bärwalder See gemeinsame Trainingseinheiten mit den gleichaltrigen Skatern des SSC Meißen absolviert –  von allgemeiner Athletik bis zu Technik und Taktik auf der 200 m Speedskate – Bahn direkt am See. Die gibt es dort seit dem letzten Jahr.

 

Am Sonntag waren beim 36. Berliner Halbmarathon, dem ersten „großen“ Straßenrennen dieser Skate-Saison, laut Ergebnisliste insgesamt 19 Inline-Speedskater aus BBRIV-Vereinen ins Ziel gekommen.  Sportler aus folgenden Vereine waren vertreten:

 1x SV Flaeming-Skate, 2 x LLG Luckenwalde, 3 x SV Kolkwitz 1896 (ein neuer BBRIV-Verein seit dem 01.04.16), 4 x Team Justitia, 5 x RG Oranienburg/Falkensee.

 Iris Manthee mußte als einzige Brandenburgische Speedskaterin aus dem  Frauen-A-Block (Wertung Speed/Teams) starten und sich ohne männliche Unterstützung durchkämpfen. Alle anderen BBBRIV-Speedskater starteten aus dem gemischten B-Block.

 

Die besten Halbmarathon-Platzierungen  erreichten:

Neele Buchholz          3. Platz Damen aller AK und Platz 1 bei den weiblichen Kadetten;

Dayana Macha          6. Platz Damen aller AK und Platz 4 Master W30;

(beide RG Oranienburg/Falkensee)

Uwe Trobisch             18. Platz Herren aller AK und 7. Platz M40 (SV Kolkwitz 1896);

Marcel Weiß               9. Platz AK 30 (Team Justitia);

Paul Scholz                4. Platz männliche Kadetten (LLG Luckenwalde)

           

Alle Ergebnisse sind abrufbar unter : http://results.berliner-halbmarathon.de/2016/

 

Fotos vom Trainingslager  und vom  KidsCup nachstehend. Mit Fotos vom Halbmarathon kann der Verfasser leider nicht dienen, da er hier als Schiedsrichter auf der Zielgeraden eingesetzt  war. Eine Fotostrecke mit einem Teil der genannten Sportler ist jedoch auf der Facebookseite des SCC Skating Berlin zu finden.

(RDM)