Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

Brandenburgische Speedskater beim XVII. Lilienthalpokal in Anklam

 

Der XVII. Lilienthalpokal in Anklam  war wieder der letzte Bahnwettbewerb im Nordosten Deutschlands – und wie immer konnte sich der Himmel nicht die Tränen verkneifen! Es regnete zwar nicht so schlimm wie im Vorjahr, aber ein paar kleinere Regenschauer am Ende des ersten Wettkampftages mußten sein. Heftiger Regen und Graupel gab es erst nach den Siegerehrungen und beim Abbauen der Technik!

 

Trotzdem war es wieder ein rundum gelungenes Wettkampfwochenende. Aus Brandenburg waren in diesem Jahr 32 Skater aus 3 Vereinen vertreten -  die RG Oranienburg/Falkensee mit 12,  die BSG Justitia Frankfurt/Oder mit 3 und die  LLG Luckenwalde mit insgesamt 19 Skatern. Neben den Kämpfen um Pokale (Einzelmehrkampfwertung) und Medaillen (Staffeln) ging es wie gewohnt auch um Torten für die Sportler (m/w), welche die „Schnellste Runde“ absolvierten sowie um einen Gutschein für den Sieger des Gleichmäßigkeitswettbewerbs (2 x 1 Runde mit geringster Zeitdifferenz)!.

 

Den Wettbewerb Inliner gegen Rollschuh gab es übrigens auch noch. Der RSC-Sportler Maik Patzer ging als gelernter Rollschnellläufer am ersten Tag auch mit „Quads“ an den Start und sah dabei nicht schlecht aus – seine Kontrahenten mit Inlinern waren allerdings doch schneller!

 

Mit etlichen Mixed-Teams wurden dann auch zum Abschluß die Staffelwettbewerbe absolviert, bei denen die eine oder andere Sportfreundschaft geschlossen oder auch erneuert wurde!

 

Wenn der Wettkampfkalender es erlaubt, werden die Brandenburgischen Speedskater sehr gern bereits im Mai 2016 wieder in Anklam „einfallen“, wenn es dann den 3-Länderwettkampf mit den jeweils eingebetteten Landesmeisterschaften/Bestenermittlungen von und mit Berlin und M/V gibt!

 

R.-D. Michel

Stv. Fachwart IFS