Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

Brandenburger Speedskater beim 42. BMW-Berlin-Marathon

 

Mit dem 42. BMW Berlin-Marathon der Inlineskater beendeten die Brandenburgischen Speedskater auch auf der Straße  die diesjährige Wettkampfsaison.

 

Bereits vor dem ersten Startschuß der Marathonis wurden die Tages- und Gesamtsieger des SCC-Skating KidsCup 2015 der Schüler – und Jugendklassen geehrt. Die Anfänger bestritten zuvor noch eine Runde ohne Zeit- und Rangwertung auf der Zielgeraden der Marathonstrecke.

 

Tageserfolge konnten die 18 gestarteten Brandenburger SpeedKids leider nicht einfahren. Nach der Teilnahme an allen 3 Rennen der kleinen Cup-Serie und dabei erzielten Gesamtpunkten standen auch Speedkids des BBRIV auf dem Siegerpodest. In der Wertungsklasse weibliche Jugend (11 bis 13 Jahre) sicherte sich Michelle Lebahn (SV Flaeming-Skate) als eine der jüngsten im Starterfeld den Gesamtsieg, Josefine Mehlau (RG Oranienburg-Falkensee) wurde Dritte. Platz 3 bei der männlichen Jugend sicherte sich der ebenfalls noch 11-jährige Fabian Kümmel (LLG Luckenwalde), der zwar beim letzten Rennen den Gesamtzweiten aus  und ein Jahr älteren  Skater aus Halle bezwingen aber nicht den bisherigen Punkterückstand aufholen konnte.

 

Die Ergebnisliste des Hauptrennens über die Marathondistanz wies dann  12 Inline-Speedskater von Brandenburgischen Vereinen  auf - je 5 von der RG Oranienburg-Falkensee und vom Team Justitia sowie 2 von der LLG Luckenwalde.

 

Den einzigen Top Ten-Platz in einer Fitness-Altersklassenwertung sicherte sich Dayana Macha  von der RG Oranienburg-Falkensee.