Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

23. Norddeutsche Meisterschaften 2015 im Inline-Speedskating in Meißen

 

Am 30. und 31.05.2015 fanden in der sächsischen Porzellan- und Weinstadt Meißen die
23. Norddeutschen Meisterschaften im Inline-Speedskating (Einzelstrecken) auf der Bahn im Heiligen Grund statt.

Zu Beginn des ersten der beiden Wettkampftage war die Bahn noch vom morgendlichen Regen nass, trocknete dann aber relativ schnell ab, so dass die Wettkämpfe lediglich mit einer minimalen Verzögerung begannen. Zunehmend kam die Sonne heraus, so dass manchmal nur noch der leicht böige Wind als Störenfried in Erscheinung trat. Glücklicherweise beeinflusste das jedoch keinen der Wettbewerbe. Erst bei den letzten Siegerehrungen am Sonntag bedeckte sich der Himmel wieder stärker.

Die Bedingungen waren also nicht schlecht für die 11 Brandenburger Speedskater. Die LLG Luckenwalde war mit Sarah Bergmann (Schüler A 12 Damen), Fabian Kümmel (Schüler B 11 Herren), Richard Küter (Schüler A 12 Herren), Paul Scholz und Jakob Zengeler (beide Kadetten  Herren) sowie Iris Manthee (Master W 40 anstatt 50) und die RG Oranienburg/Falkensee mit Julia Cristoffers (Schüler C 9), Dayana Macha (Master W 30), Silke Herrmann (Master W 40) sowie Tony Seeber und Neele Buchholz (beide Kadetten Damen) vertreten.

Brandenburger Speedskater wurden insgesamt 8 x auf das Podest gerufen. Drei Norddeutsche Meistertitel errang Iris Manthee, drei Vizemeistertitel gingen an Silke Herrmann und Dayana Macha errang zwei 3. Plätze.

Aber auch die meisten der anderen Brandenburger Starter können mit ihren Leistungen nach zumeist großem Einsatz zufrieden sein.

Neele Buchholz erkämpfte im 300 m Einzelsprint Platz 5 und erreichte über 3000 m Punkte Platz 11 im 5000 m Ausscheidungslauf Platz 9. Tony Seeber belegte die Plätze 17, 16 und 18.

Paul Scholz kam mit Platz 9 über 300 m Einzelsprint ebenfalls unter die Top Ten seiner AK. Auf den mittel- und Langstrecken waren es jeweils Platz 11.

Der erstmals in der Lizenzklasse gestartete Richard Küter freute sich über Platz 11 im Rollgewandtheitslauf, während Sarah Bergmann in dieser Disziplin den Platz 15 von 26 Startern erreichte. Erfreut, überhaupt das Finale der besten 18 Sportler erreicht zu haben, belegte sie dann im Finallauf über 2000 m Punkte Platz 16. 

Julia Christoffers als jüngste Brandenburger Teilnehmerin erreichte bei 18 Startern jeweils Platz 14 im Rollgewandtheitslauf und beim 300 m Massenstart. Im 30 m Sprint belegte sie Platz 16.

Fabian Kümmel belegte in seinen drei Einzelstreckenläufen jeweils Platz 6. Er war damit selbst nicht zufrieden, da er - ähnlich wie Jakob Zengeler - an diesem Wochenende sein Leistungspotential nicht ausschöpfen konnte.

Nach den Einzelläufen bestritten Paul Scholz und Jakob Zengeler sowie Neele Buchholz und Tony Seeber jeweils noch den Staffelwettbewerb. Als reines Kadetten-Team hatten Paul und Jakob  gegen stärker besetzte Teams aus Kadetten und Junioren B keine Chance und belegten Platz 8. Neele und Tony kamen dagegen in ihrer AK auf Platz 5.