Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

21. Internationale Speedskate-Tage in Großenhain

 

Der  BBRIV war mit  11  Speedskatern ( 9 von der LLG Luckenwalde und 2 von der Renngemeinschaft Oranienburg/Falkensee, die allerdings als Oranienburger SV  ausgewiesen wurden) bei den 21. Internationalen Speedskate-Tagen am 29. und 30. August 2015 vertreten.  Neben den deutschen Sportlern griffen erneut Speedskater von drei tschechischen Vereinen und einem polnischen Verein in das Wettkampfgeschehen ein.  Selbst bei den wiederum sehr zuverlässig agierenden Schiedsrichtern waren  tschechische Vertreter aktiv.

Heiß war es wieder in Großenhain, zwischendurch  gab es mal etwas Regen – aber die Wettkämpfe auf der Bahn und auf der Straße konnte das nicht beeinträchtigen.

Während die Lizenzsportler an beiden Tagen Bahn- und Straßenläufe bestritten, hatten  die Anfänger/Breitensportler nur am Sonntag jeweils 2 Bahnläufe zu absolvieren.

Bei den Anfängern 3 siegte Robert Richter (LLG) in seiner Wertungsklasse jeweils souverän, Talea Hennings (LG) erreichte in der gleichen Wertungsklasse einen guten 8. Platz.

Michelle Friebe (LLG) belegte nach ihren zwei Läufen der Anfänger 2 insgesamt einen 2. Platz. Mit Gesamtplatz 4 schrammte  Sören Hennings (ebenfalls LLG)  in der gleichen Wertungsklasse knapp am Podest vorbei.

Thomas Hanikow (RG) kam bei den Master M 30 auf Platz 2. Dayana Macha (ebenfalls RG) erlief einen sicheren 1. Platz bei den Master W 30.

Iris Manthee (LLG) sicherte sich jeweils einen ungefährdeten 2. Platz bei den Master W 50..

Sarah Bergmann (LLG/Schüler A12 w) zeigte sich technisch weiter verbessert und kam gegen bekannt starke Konkurrentinnen auf Platz 11. Richard Küter (LLG)  belegte Platz 5 in der Gesamtwertung der Schüler A 12 m.

Fabian Kümmel (LLG/Schüler B 11 m) belegte in der Gesamtwertung Platz 5. Er muß nach erfolgtem Wachstumsschub wieder stärker an seiner Technik „feilen“, um den Anschluß an die Spitze seiner AK wieder herzustellen.

In der männlichen Kadetten-Klasse kam Paul Scholz (Kadett m) insgesamt auf Platz 7 und hat damit weiter gute Aussichten auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung des SaThü-Junior Cups 2015.