Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

Inline-Skater-Hockey-Club e.V. gewinnt die Sommerschlacht

Der jüngsten Mannschaft von Polarstern Potsdam – Inline-Skater-Hockey-Club e.V. gelang am Sonntag der größte Coup der Saison. Im vierten U10-Meisterschaftsturnier sicherte sich das Team aus der Landeshauptstadt um Trainer Tobias Borstel den Sieg vor großer Kulisse in Berlin. Polarstern Potsdam setzte sich gekonnt in Szene und siegte gegen die Märkischen Löwen und die Red Devils Berlin. Zum Turniersieg reichten letztendlich noch zwei Unentschieden gegen die Rostocker Nasenbären und die Gastgeber Stratus Hohenschönhausen.
 
Die Zuschauer haben an diesem Spieltag alles geboten bekommen: Spannung, Emotionen, Tore satt. Förmlich riss es sie vor jedem Spiel vor Begeisterung von den Sitzen. Ein Highlight reihte sich an das andere. Die Nasenbären aus Rostock setzten ihren steilen Aufwärtstrend der letzten Wochen fort und fuhren dieses Mal auch die ersten Punkte ein - am Ende stand ein toller 3. Platz. Die Märkischen Löwen steigerten sich von Spiel zu Spiel und trotzten den favorisierten Red Devils in ihrem letzten Spiel einen Punkt ab. Das Team der Red Devils Berlin musste sich beim 2:3 gegen Polarstern Potsdam erstmalig in dieser Saison geschlagen geben. Die Devils hatten den Pokal fast sicher in den Händen, doch genau 2 Sekunden vor Schluss konnte Johan Radtke mit dem letzten Schuss des Tages Polarstern Potsdam sensationell zum Turniersieg schießen.
 
Die Potsdamer sind in der Tabelle weiterhin auf dem zweiten Platz nur einen Punkt hinter den Red Devils und können im fünften Meisterschaftsturnier im September noch ihren Titel verteidigen und erneut Meister werden.