Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

Deutsche Meisterschaften im Speed-Skating in Groß-Gerau

Am letzten Juni-Wochenende machten sich fünf Sportler aus dem Brandenburgischen Roll- und Inlineverband auf dem Weg ins hessische Groß-Gerau, wo die Deutschen Meisterschaften der Speedskater ausgetragen wurden.

 

Den zwei Sportlern von der LLG Luckenwalde (LLG) und dem Trio der RG Oranienburg-Falkensee (RG) wurde an diesem Wochenende einiges abverlangt. Aufgrund von wechselhaften Witterungsbedingungen wurden einige Rennen auf der 304m Bahn im Regen ausgetragen, wobei sich zeigte, dass die Bahn trotz Regenrollen sehr rutschig ist.

 

Gleich am Freitag gab es das erste Mal Grund zum Jubeln!

 

Dayana Macha (RG) sicherte sich in einem super Punkterennen über 3000m die Goldmedaille und somit den Meistertitel in der Mastersklasse AK30. Sie lief das Rennen von Anfang an von vorne und sammelte jede Runde Punkte.

 

Am Samstag startete Dayana Macha dann noch über die 1000m und über die 300m.

 

Bei den 1000m zog sie nach der Hälfte des Rennens das Tempo an, die Konkurrenz konnte nicht mehr folgen und Dayana gewann ihren zweiten Titel an diesem Wochenende. Die 300m wurden auf abtrocknender Bahn ausgetragen, womit Dayana nicht ganz so gut zu Recht kam. Sie konnte sich aber trotzdem die Silbermedaille in diesem Rennen sichern.

 

Iris Manthee (LG) setzte sich in der Mastersklasse AK 50 erfolgreich gegen fast alle Konkurrenz durch und sammelte über die 3000m genügend Punkte um sich am Ende über einen zweiten Platz und den Vizemeistertitel zu freuen. Über die 1000m und 300m, die auf teilweise nasser Strecke ausgetragen wurden, lief Iris wieder gute Rennen und konnte noch zwei weitere Silbermedaillen gewinnen.

 

Ralph-Dieter Michel startete nach längerer Verletzungspause nur über die kürzeren Distanzen.

 

Leider verpasste er über die 300m knapp das Podium und musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

 

Neele Buchholz und Tony Seeber (beide RG) starteten das erste Mal bei den Deutschen Meisterschaften in der Schüler A Klasse weiblich 12/13. Die Altersklasse war mit 38 Startern sehr stark besetzt und somit die Aufregung vor dem ersten Start entsprechend groß. Beide mussten die Sprintstrecken über 200m und 300m im Regen laufen.

 

Tony Seeber gelang dies am besten und somit konnte sie sich auf beiden Strecken über Platz 11 freuen. Neele Buchholz kam mit der nassen Bahn nicht ganz zurecht und lief auf den kurzen Distanzen auf Platz 14 ins Ziel.

 

Im 3000m-Lauf zeigte Neele dann ihre volle Leistung. Sie kämpfte sich im Feld immer wieder nach vorne und kam mit Platz neun in die Top Ten.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass alle Sportler beim Saisonhöhepunkt sehr gute Leistungen zeigten, so dass es für den BBRIV ein erfolgreiches Wochenende war.