Brandenburgischer Rollsport und Inline Verband e.V.

Brandenburg

1. Seminar „Luca vor Ort“ erfolgreich absolviert.

Im Rahmen eines Kadertrainings fand am 30.11.2014 in Potsdam der Auftakt des Seminars „Luca vor Ort“ statt. Eingeladen hatte der DRIV und der Brandenburgische Rollsport und Inline Verband. Auftakt für das Wochenende bildete der Workshop „Perspektiven für den Rollkunstlauf in Deutschland“ mit Martin Seydel. Dies war bereits die zweite Auflage des Workshops und auch in Potsdam wurde zwischen Trainern, Wertungsrichtern, Fachwarten und Offiziellen intensiv gefachsimpelt und auch konstruktiv diskutiert. Für alle Teilnehmer des Workshops war es eine gelungene Veranstaltung die nach Fortführung ruft. So in seiner Art wird der Workshop noch an 2 verschiedenen Stellen in Deutschland stattfinden und hoffentlich viele Teilnehmer finden, die sich offen und konstruktiv einer Diskussion widmen möchten.

 

Der Sonntag startete dann mit der ersten Ausgabe des Seminars „Luca vor Ort“. Der Brandenburgische Rollsport- und Inline Verband hatte hierfür nach Potsdam in die MBS-Arena geladen. 30 interessierte Trainer aus ganz Deutschland waren für das Seminar mit dem Bundestrainer Luca Lallai angereist. Besonders erfreulich war, dass auch viele junge Trainer die Chance ergriffen haben. Inhalte des Seminars Modul 1 bildeten die technischen Grundlagen des Rollkunstlaufens nach modernen Techniken. Dies beinhaltete auch viel Arbeit im Trockentraining ohne Rollschuhe. Einzelsprünge und die ersten Standpirouetten wurden ebenfalls thematisiert. Eine rege und aktive Diskussion zu verschiedenen Themen zwischen den Trainern und Luca machte das Seminar für alle zu einem wirklichen Gewinn und spezifische Fragen konnten gemeinsam geklärt werden. Ziel soll es doch sein, allen Rollsportlern deutschlandweit eine einheitliche Grundtechnik zu vermitteln.

 

Alle Teilnehmer freuen sich wohl jetzt schon auf die Fortsetzung dieser Veranstaltung mit Modul 2 welches dann inhaltlich auf Modul 1 aufbaut.